Archiv der Kategorie: Cases

Fallbeispiele, Kundenfälle, Beiträge zu erfolgreichen Umsetzungen von Projekten

UFI Open Seminar in Malmö: FairMate presents the new business case with Stockholmsmässan for the first time

UFI-Logo-Colour-300x65

UFI is the worldwide association for the fair business. Many relevant topics are discussed in regular meetings and conferences to promote the business. This will be the case in Malmö, too. Between 17 and 19 June the representatives of all European trade fair companies will attend the UFI Open Seminar in Malmö to discuss the trends and developments within the market. That is an ideal moment to showcase the newest project by dimedis. Besides the fact that dimedis is one of the sponsors of UFI Malmö, the general manager Wilhelm Halling and the division manager exhibition solutions Klaus Friedrich Meier are keen to have an intensive discussion about topics like visitor management and admission tools for fairs and events. Both invite the participants to learn more about FairMate and the current business case of Stockholmsmässan.

 

The newest FairMate project with Stockholmsmässan

stockholmsmaessan

Copyright: Stockholmsmässan/ Fotograf Om Bilden

The current FairMate project was developed together with Stockholmsmässan after an intense collaboration with many challenges. Stockholmsmässan has modernised its visitor management infrastructure and with the start of the upcoming trade fair Formex FairMate goes full steam ahead. Users may register online and buy tickets for Formex from the FairMate online shop. Formex visitors now are able to use touchscreen service stations to register on site. At Formex, Stockholmsmässan will use FairMate cash points, FairMate Compact and additional mobile handheld scanners for admission. „The cooperation between dimedis and Stockholmsmässan is really intense and includes many departments. We are very happy to see that FairMate was part of the modernisation process to improve the visitor management. FairMate delivers a complete and broad solution integrating registration, ticketing, on site solutions like cash points, self check-in and admission control and in addition tools and statistics for better target marketing. A lot of energy went into this project and we are glad and thankful that we could develop and introduce new features and improvements for FairMate together with our partner Stockholmsmässan“, says Henrik Tonn-Eichstädt, project manager FairMate at dimedis GmbH. 92 touchscreen service stations on site allow for fast and simple self check-in. Stockholmsmässan decided to install 40 FairMate cash points and 10 FairMate Compact to manage the admission. Handheld scanners allow fast, flexible and unrestricted mobile use at any location and are a good addition to the FairMate Compacts.

FairMate Compact im Einsatz

FairMate Compact

New features with the start of Formex

For the Stockholmsmässan project, dimedis has extended the functions of FairMate in many ways. Exhibitors and visitors of the future events, starting with the Formex trade fair, will see new features like new online exhibitor services where exhibitors can register their booth staff, manage invitations and use FairMate’s mobile services like the Lead Tracker App. Furthermore the payment with credit cards at the FairMate cash points is easier and safer than ever thanks to optimized communication between the FairMate system and the card terminal. Fairmate PoS-terminals integrate with the latest standard card terminals ensuring safe and secure card payments.  Stockholmsmässan will invest more to expand the capacity of the FairMate system and to manage all their fairs with FairMate in the future.

Helena_Nilsson_ny

Helena Nilsson (Stockholmsmässan)

”We have chosen FairMate because we have understood the advantages of having control over the visitor data from beginning to end, from registration to badge production to admission on site. We can use this data to improve our fairs and to attract the relevant target groups. The functionality that FairMate offers helps us improve our service to satisfy both exhibitors‘ and visitors‘ needs” says Helena Nilsson, marketing & communications director at Stockholmsmässan.

 

 

 

See also:

Westfalenhallen Dortmund: Eigenmessen erfolgreich gelaufen auch Dank eines ausgefeilten Besuchermanagements

2013_creativa_066

Mit großem Erfolg verliefen die Eigenmessen CREATIVA, JAGD & HUND sowie die INTERMODELLBAU für die Westfalenhallen. Die CREATIVA, Europas größte Messe für kreatives Gestalten, verzeichnete in diesem Jahr mit 732 Ausstellern aus insgesamt 16 Ländern einen neuen Rekord (2012: 663). 75.000 Besucher haben die JAGD & HUND zur erfolgreichsten Jägermesse Europas gemacht. Und auch die INTERMODELLBAU kann ein Plus bei den Ausstellern und eine konstante Besucherzahl vermelden. Die Eigenmessen der Westfalenhallen entwickeln sich gut, auch Dank der Modernisierung der IT-Infrastruktur.

2013_creativa_032

Westfalenhallen setzen auf Besuchermanagement von dimedis

Teil des Erfolges ist der Modernisierung des Besuchermanagements und der Einlasslösung zu verdanken. Die Westfalenhallen Dortmund nutzen seit über einem halben Jahr FairMate von dimedis, um Registrierung, Verkauf von Online-Tickets und vor Ort mit mobilen Einlassgeräten die Erfassung der Besucher zu stemmen. Dank FairMate hat die Messe jeder Zeit einen genauen Überblick über verkaufte Tickets und den Besucherstrom, wertvolle Daten, um zukünftige Veranstaltungen noch genauer zu planen. Reichhaltige Statistiken erlauben eine genauere Ansprache der Besucher und ein ausgefeiltes Marketing, so dass die Ansprache potentieller Besucher viel besser gesteuert werden kann.
Sabine Loos, Hauptgeschäftsführerin der Westfalenhallen Dortmund GmbH kommentiert den Einsatz von FairMate folgendermaßen:

„Dank FairMate konnten wir den Besucherservice bei unseren Eigenmessen zusätzlich verbessern, denn nun ist bequemes Print@home-Ticketing möglich. Im ersten Messehalbjahr mit FairMate konnten wir umfangreiche Erfahrungen mit dem System sammeln und den Einsatz weiter optimieren. Mit der JAGD & HUND, der CREATIVA und der INTERMODELLBAU haben gleich drei europaweit führende Messen von dem neuen Angebot profitiert.“

Die guten Ergebnisse der Eigenmessen belegen, dass die Westfalenhallen erfolgreich die relevanten Zielgruppen erreichen.

 Autor: Ibrahim Mazari

Soccer champions count on kompas

BVB_Internet-TV

Copyright BVB

From now on, German soccer champion Borussia Dortmund will be using kompas, the tried and tested digital signage solution by dimedis, for guided stadium tours. 20 displays placed at key locations around the stadium can be controlled via remote to show anything from general photo and video loops to more specific, individual content during tours. In addition, kompas will also be used for the promotion of special offers in the fan shop. Reasons for the BVB’s adoption of the award-winning digital signage system include the opportunity to adapt a more visual and emotional way to communicate with fans and visitors and the ability to combine static elements like photos and videos with dynamic content such as Twitter feeds, weather news and public transport timetables.

SAMSUNG CSC

kompas at the BVB fan shop

Wilhelm Halling, founder and managing director of Cologne-based company dimedis, is enthusiastic about the cooperation with Borussia Dortmund:

„The BVB is a very special customer. For us as a software company, it is a great distinction to have been selected by the reigning German soccer champion. There is a great deal of potential for digital signage in a stadium environment and we are proud to be the ones providing a solution for the popular stadium tours. kompas is suited ideally for fast and easy distribution of content across a network such as this one.“

The cooperation between the BVB and dimedis is still growing: Additional kompas displays are already planned for the stadium and hospitality areas.

SAMSUNG CSC

Digital Signage supports retail

As the BVB’s stadium and event manager, Philip Hartmanis is responsible for the club’s digital signage project. When asked about his choice for kompas as the winning solution, he had this to say:

„We chose kompas because it is intuitive to use and based on web technologies. It does not require any kind of special software to be installed and can be accessed directly from the browser. The interactive features are another plus: It is easy to control kompas via remote or even with a smartphone. This allows us to show individual content on demand, for example during guided tours in different languages. The templates offered by kompas enable us to create content based on our CI and the software is stable and reliable. We are looking forward to offering our fans and visitors more information and entertainment than ever before!“

More information about the BVB guided stadium tours
BVB fan shop
Pictures of kompas at BVB
Picture and profile of Wilhelm Halling
kompas and dimedis logos
Information about kompas

Weihnachts-Spendenaktion: dimedis unterstützt Bildungsprojekt mit Digital Signage

Dieses Jahr verzichten wir auf Geschenke und möchten ein Bildungsprojekt der StadtBibliothek Köln unterstützen. dimedis stellt ein komplettes kompas Digital Signage System zur Verfügung. Auf dem Monitor finden Besucher und Interessenten allgemeine Informationen zum Angebot, Nachrichten und Bildungsprojekte der StadtBibliothek Köln sowie weitere Informationen rund um die zahlreichen Aktivitäten der einzelnen Stadtteil-Bibliotheken mit Veranstaltungskalender, Twitter-Wall, Bildergalerien und vielem mehr. Zudem erlaubt kompas Digital Signage die Interaktion mit dem Zuschauer, so dass der Besucher oder die Besucherin mit seinem bzw. ihrem Handy über dem Einscannen eines QR-Codes auf eine mobile Seite kommt, auf denen etwa ein Wissensquiz zu finden ist oder spielerisch mit dem Thema Lesen und Bildung herausgefordert wird. Wir freuen uns sehr auf dieses spannende Projekt! Details kommen noch, derzeit ist es in der Konzeptionsphase. Wir werden in diesem Blog darüber berichten.

Digital Signage in der Bildungsarbeit

dimedis ist stolz mit dieser Aktion dazu beizutragen, das reichhaltige Bildungsangebot der StadtBibliothek ansprechend und interaktiv für ein digitales Werbe- und Informationssystem aufzubereiten. Digitale und dynamische Werbe- und Infodisplays sind in der Bildungsarbeit wichtige Instrumente, um zeitgemäß Informationen dynamisch, aktuell und visuell faszinierend zu präsentieren. In Zeiten von Internet und sozialen Medien ist die Interaktion mit dem Betrachter ein weiteres Plus von Digital Signage. Jeder kann mit seinem Smartphone Inhalte auf dem Display steuern, etwa relevante Informationen über Öffnungszeiten seiner Stadtteil-Bibliothek auswählen oder nach Veranstaltungen zu bestimmten Themen suchen. Zudem kann durch die Integration von Videos und Fotos das Display visuell begeistern und Besucher animieren, sich genauer mit dem Angebot zu beschäftigen. Digital Signage ist innovativ und spricht gerade jüngere Menschen an, sich intensiver mit dem wertvollen Bildungsangebot der StadtBibliothek zu beschäftigen.

„Als Kölner Unternehmen aus Kalk ist uns seit Jahren immer sehr daran gelegen, lokale Projekte für Kinder und Jugendliche zu unterstützen, weil wir uns unserer Stadt verpflichtet fühlen und wir uns als Unternehmen hier in Köln wohl fühlen. Das Thema Bildung liegt uns als IT-Unternehmen besonders am Herzen. Deshalb unterstützen wir mit unserem Know-how sehr gerne Bildungs- und Jugendprojekte und freuen uns, für die sehr spannende Aktion der StadtBibliothek Köln unsere kompas Digital Signage Lösung zu spenden.“ Wilhelm Halling, Gründer und Geschäftsführer der dimedis GmbH

Frohe Weihnachten und ein erfolgreichen neues Jahr! Die dimedis Mitarbeiter

HappyBaby nutzt kompas – Mit Digital Signage das Onlineangebot direkt am PoS nutzen

Was ist HappyBaby Shop TV?

HappyBaby Shop TV von dimedis und der EK/servicegroup ist ein einzigartiges Digital Signage Projekt, das bereits in mehreren Filialen der Fachhandelskette HappyBaby eingesetzt wird. Es bietet die Möglichkeit einen klassischen Digital Signage Werbemonitor auch als Online-Shop des Unternehmens zu nutzen. Das ermöglicht nicht nur eine größere Produktvielfalt auf minimierter Ausstellungsfläche. Wünscht der Kunde eine Variation des gewählten Produkts, kann diese Variante am Bildschirm präsentiert und direkt mit wenigen Klicks online bestellt werden. Es wird lediglich eine Funktastatur benötigt mit dieser der Werbebildschirm zum Online-Shop umfunktioniert wird. So werden Kosten gespart und der Vertrieb effektiv unterstützt.

 

Aufgabe

Der Geschäftsbereich Baby der EK/servicegroup betreibt als Systemzentrale eine Fachhandelskette für Kleinkindbedarf in Deutschland und dem angrenzenden Ausland. Zum Multi-Channel Konzept gehört ein zentraler Online-Shop für die angeschlossenen Händler. Teil des Konzeptes ist eine Digital Signage Anwendung, die vor allem Produktinformationen und Herstellerwerbung zeigen soll. Der Bedarf an Ausstellungsfläche ist bei vielen Produkten recht hoch (Kinderwagen, Kinderbetten, Spielwaren etc.), so dass nicht die gesamte Produktvielfalt der Hersteller gezeigt werden kann.
Hierfür sollte eine zeitgemäße und kostensparende Lösung gefunden werden.

Weiterlesen