Archiv für den Monat: November 2013

viscom 2013: Danke Düsseldorf!

viscom

Wir möchten uns herzlich für das Interesse am dimedis Stand auf der diesjährigen viscom bedanken und hoffen, dass die Messe für alle erfolgreich war. Die Messlatte für die viscom lag hoch. Nach dem Erfolg der letztjährigen viscom Frankfurt, war die Branche gespannt, ob sich ein solches Ergebnis wiederholen ließe. Und es gelang: Mit insgesamt 13.277 Besuchern legte die viscom erneut deutlich zu und übertraf damit sogar das Vorjahres-Ergebnis (12.100) um 9,7 Prozent. Im direkten Vergleich zur viscom düsseldorf 2011 (10.600) ist das ein Plus von 25,2 Prozent. Auch bei der Zahl der Aussteller markierte die diesjährige viscom mit 350 Unternehmen einen neuen Rekordwert. Im direkten Vergleich zur viscom düsseldorf 2011 (306) ist das ein Zuwachs um 14,4 Prozent.

dimedis hat das gewachsene Interesse zweifach gespürt. Zunächst als Dienstleister für die Messe beim Besuchermanagement, Ticketing und beim Einlass, wo unser Komplettsystem FairMate reibungslos den Besucheransturm bewältigt hat und die detaillierten Statistiken für die diesjährigen Rekordergebnisse lieferte.

BYddVOKIEAAKF3h

FairMate im Einsatz: Besuchermanagement, Ticketing und Einlass für Messen

Digital Signage

Neben FairMate hat dimedis mit kompas Digital Signage ein weiteres Standbein. Damit waren wir als Aussteller auf der viscom vertreten. Die viscom hat als Messe für visuelle Kommunikation diverse Bereiche wie Druck, Leuchtwerbung und eben auch Digital Signage. Im Vergleich zu den letzten Jahren wächst dieser Bereich deutlich und sichtbar. Es sind mehr Aussteller und Besucher, die sich rund um digitale Displays informieren.

Auf der diesjährigen Fachmesse für visuelle Kommunikation, Technik und Design viscom in Düsseldorf präsentierte dimedis daher zahlreiche Neuigkeiten rund um Digital Signage und Wegeleitsysteme. Besonderer Schwerpunkt waren interaktive Anwendungen wie Couponingsysteme für Shopping-Malls und das Feedbacktool iFeedback.  dimedis zeigte das mehrfach preisgekrönte Digital Signage System kompas sowie die Wegeleitung kompas wayfinding. Stelen aus den Arcaden-Shopping-Malls und weitere konkrete Anwendungen geben dem Besucher vor Ort einen praxisnahen Eindruck, was die kompas Digital Signage Software kann. dimedis hat in einem Vortrag auf der viscom sowie im Praxisworkshop „Lunch&Learn“ das Thema „Wie gelingt interaktives Digital Signage?“ für die Besucher aufbereitet.

Best Case Arcaden Shopping

dimedis hat auf der viscom eine Stele aus den Köln Arcaden aufgebaut. Die Einkaufszentren nutzen Digital Signage zur Stärkung der Kundenbindung. Dabei verknüpft der Shopping-Mall-Betreiber mfi intelligent bestehende Couponingsysteme mit hochwertigen Stelen, die mit großen touchfähigen Displays, einem Drucker, Kartenlesegerät und einer Kamera ausgestattet sind. viscom-Besucher konnten auf dem dimedis-Stand erfahren, wie dieses System die Kundenkommunikation in den Shopping Malls verbessert und die Bindung steigert.

BYe_1MAIcAAZmjs

kompas im Einsatz: interaktives Digital Signage in Shopping-Malls

 Digitales interaktives Schaufenster mit kompas smart.remote

logo-kompas-smart-remotekompas Digital Signage erlaubt in der neuen Version noch mehr Interaktion: das Smartphone als Fernbedienung. Auf der viscom hat dimedis eine Situation vor einem Schaufenster simuliert, bei der der Betrachter über einen QR-Code auf dem Bildschirm direkt mit dem Smartphone Inhalte auf dem Display steuern konnte. Als Anwendungsbeispiel wählte dimedis ein Autohaus, das auf dem Monitor Angebote für diverse Autoklassen zeigte, aus denen der Betrachter auswählen konnte. Der QR-Code führte auf eine mobile Webseite mit einem einfachen Menü, darüber wählte der Betrachter die Inhalte aus, die ihn interessierten. Auf dem Digital Signage Display erschienen dann nur die relevanten Inhalte.

smart_remote

kompas smart.remote: Das Smartphone als Fernbedienung

 Vortrag im Konferenzprogramm und Lunch&Learn

dimedis-Gründer und Geschäftsführer Wilhelm Halling hat im Rahmenprogramm der viscom einen Vortrag gehalten zum Thema „Wie gelingt interaktives Digital Signage richtig?“. Am Messefreitag, 8. November, um 11:15 Uhr, sprach er über seine Erfahrungen mit Kunden und erläuterte, was man berücksichtigen muss, damit Kunden die interaktiven Angebote erkennen und annehmen.

BYiuFI9IUAAL7s7

In der Workshopreihe „Lunch&Learn“ diskutierte Wilhelm Halling dasselbe Thema in einer Runde von Interessenten.

BYd5C8lIgAATLt-

 

iFeedback exklusiv auf dem dimedis-Stand

Eine Stele auf dem dimedis-Stand präsentierte das iFeedback-Programm der Firma BHM Media Solutions GmbH. Damit konnten unsere Besucher schnell und unkompliziert Feedback geben, etwa wie sie die Messe oder den dimedis-Stand fanden. Dazu stellte das Programm einfache Fragen, auf die der Betrachter mit dem Vergeben von Sternen wie in Bewertungsportalen oder bei Amazon seine Note abgeben konnte.

Wegeleitung auf dem dimedis-Stand

kompas_wayfindingNeben klassischem Digital Signage präsentierte dimedis die Wegeleitung kompas wayfinding auf einer Stele, wie sie in der ECE Shopping-Mall Oldenburg als auch im Forum Mülheim im Einsatz ist. Darüber hinaus konnten viscom-Besucher auf dem dimedis-Stand eine Wegeleitungslösung für Messen und Einkaufszentren ausprobieren.
Besonders daran ist die von dimedis eigens für kompas wayfinding entwickelte LogoCloud, welche die Logos aller im Einkaufszentrum verfügbaren Shops in Form einer großen, langsam rotierenden „Wolke“ darstellt. Besucher können das gewünschte Logo berühren, woraufhin der Rest der Wolke ausgeblendet und der kürzeste Weg zum ausgewählten Shop als animierte Linie angezeigt wird.
Jedes kompas wayfinding Terminal berechnet den Weg dynamisch auf Basis seines Standorts und seiner Ausrichtung; die einzelnen Terminals können also jederzeit frei an beliebigen Positionen im Einkaufszentrum oder in der Messe platziert werden.

kompasinfo_02_web

 

Autor: Ibrahim Mazari