Archiv für den Monat: Dezember 2015

Frohe Weihnachten! Merry Christmas!

w_einladung_2015_600px

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von dimedis bedanken sich ganz herzlich für ein gutes Miteinander, für das entgegengebrachte Vertrauen und die angenehme Zusammenarbeit in diesem Jahr. Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie besinnliche Weihnachtsfeiertage sowie einen gesunden und erfolgreichen Start in das neue Jahr.

On behalf of all the staff at dimedis we would like to express our heartfelt thanks for the enjoyable working relationship, the trust placed in us, and the excellent teamwork in 2015. Here’s wishing you and your family a wonderful festive season, and good health, happiness and success in 2016.

 

interpack Website Relaunch – Messeportal erscheint im neuen, responsiven Design

Interpack_LogoSeit Anfang Oktober präsentiert sich der Webauftritt der weltweit führenden Fachmesse für Verpackungsmaschinen und -geräte interpack in einem neuen, responsiven Design. Das neue Portal-Design basiert auf einem neu entwickelten Styleguide, der aus der Zusammenarbeit zwischen Messe Düsseldorf und dimedis entstanden ist. Dieser Styleguide wird zukünftig auch als Grundlage für die Umstellung der anderen Portale der Messe Düsseldorf dienen.

Startseite_interpack_neu_CUT

Aus alt mach neu: Die neue Portalseite der interpackt wirkt moderner und übersichtlicher. Im direkten Vergleich dazu…

interpack_Startseite_alt_CUT

…die alte Portalseite der Fachmesse.

Enge Zusammenarbeit von dimedis und Messe Düsseldorf

Der Umstellung auf den neuen Styleguide vorangegangen war eine Konzeptions- und Entwicklungsphase, die bereits im Juli 2014 begann. Im Februar 2015 wurde das fertige Feinkonzept des neuen Styleguides als Ergebnis der engen Zusammenarbeit mit dem Online Marketing Projektteam der Messe Düsseldorf präsentiert. Anschließend folgte die Styleguide-Umsetzung, welche neben der Implementierung des neuen Rahmenlayouts und der Programmierung neuer Templates auch den Aufbau eines Musterportals vorsah. Im Rahmen des Projektes wurde das eingesetzte FairMate CMS von dimedis mit den neuen technischen Anforderungen weiterentwickelt und die Benutzeroberfläche optisch sowie funktional überarbeitet.
Als erste Messe erfuhr dann die Webseite der interpack die Umstellung auf den neuen Styleguide, welche im August begann. Anfang Oktober ging so die neue responsive Portalseite der Messe live. Der Relaunch umfasste dabei neben der Umstellung auch die redaktionelle Überarbeitung der bestehenden Inhalte. Auch das zur Messe gehörende interpack Magazin erfuhr einen kompletten Neuaufbau.

Die Messe Düsseldorf plant für 2016, auch die Portalseiten aller anderen Messen auf den neuen Styleguide umzustellen. Konkret sind das für die nähere Zukunft die Portalseiten der Fachmessen K und glasstec.

Startseite_interpack_Magazin_neu_CUT

Auch der neue Webauftritt des interpack Magazins wirkt nun frischer und aufgeräumter als sein alter Vorgänger (unten).

interpack_Magazin_Startseite_alt_CUT

 

Warum bei Digital Signage auf Linux setzen?

Tux.svgWarum soll man bei Digital Signage auf Linux setzen? Wenn wir für Linux im Digital Signage plädieren, meinen wir das Betriebssystem der Mini-PCs (Player) an den Bildschirmen, Videowalls oder Terminals. Für den Redakteur und Nutzer der Software spielt es keine Rolle, welches Betriebssystem sein PC hat, denn wir setzen mit kompas auf eine Webanwendung. Einfacher, handelsüblicher Browser reicht!

Hier nun die Argumente, die für Linux auf den Digital Signage Playern sprechen:

  • keine Popups, Fehlermeldungen, Installationshinweise on screen
  • geringere Trafficvolumen, weil Videos bei Verbindungsabbrüchen nicht komplett neu geladen werden, sondern dort fortsetzen, wo es abgebrochen wurde (besonders relevant bei größeren Netzwerken)
  • Linux ist virensicher
  • keine Lizenzgebühren
  • nicht proprietär
  • sehr stabil
  • ressourcensparend
  • kann besser auf Kundenansprüche angepasst werden
  • sonstige Dienste bzw. Programme werden, wenn nicht gewünscht nicht mit installiert
  • bei interaktiven Lösungen kann man die Maus transparent einstellen
  • Linuxsysteme erlauben einzelne Abläufe bzw. Tätigkeiten besser zu überwachen (genaue Log-Eigenschaften, einfachere Fehleranalyse)
  • Last but not least: Unter den 500 schnellsten Rechnern der Welt nutzen mehr als 75% Linux als Betriebssystem

Sicherheit und Stabilität: kompas mit klarem Bekenntnis zu Linux

Patrick Schröder, Bereichsleiter Digital Signage bei dimedis, erläutert, warum kompas auf Linux setzt und warum Stabilität und Sicherheit wichtig sind:

Patrick Schröder

Patrick Schröder

„kompas ist stabil und verfolgt konsequent eine „no blue screen policy“, Inhalte werden sicher vorgehalten, dynamische Inhalte wie Twitter, Wetter und Abfahrtspläne werden bei Ausfällen übersprungen. Die Software geht intelligent mit schlechten Netzen und Empfang um. kompas garantiert sicheren Betrieb und der Möglichkeit, dass Systeme sich selbst reparieren. Übersichtliche Darstellung des Netzwerkes im Analyse- und Reportingtool erlaubt schnelles Eingreifen bei Problemen. Und kompas garantiert hohe Sicherheit, über virtuelle private Netzwerke (VPN) schafft kompas einen geschützten „Tunnel“. Man sieht von außen nicht, was zwischen Server und Clients passiert. Es ist fast unmöglich, das System zu hacken. Manipulationen an einzelnen Clients gehen nicht über ins Netzwerk. Lokale Steuerung von Inhalten sind über USB-Sticks mit Passwort möglich, Zertifikate machen das sicher.“