ISE in Amsterdam – Digital Signage Fachmesse mit Superlativen

ise_logoDie Fachmesse für AV und Digital Signage, die „Integrated Systems Europe“ (ISE) in Amsterdam, hat am 12. Februar ihre Tore für dieses Jahr geschlossen und kann Rekorde vermelden:  59.350 registrierte Teilnehmer kamen zur ISE, die zwischen dem 10. und 12. Februar in der Amsterdamer Messe RAI statt fand. Dies entspricht einer Steigerung von 8.347 registrierten Teilnehmern (16,4%) gegenüber der ISE 2014.
Zudem wird die Messe ab nächstem Jahr um einen weiteren Tag verlängert. Für Furore sorgte auch die Ankündigung, dass die ISE sich an der OVAB Digital Signage Konferenz in München beteiligen wird. Dies wird OVAB als Branchenverband weiter stärken, so unsere Einschätzung.

Wegen der Bedeutung der ISE haben wir mit dimedis zum dritten Mal in Folge als Aussteller teilgenommen und unsere neuesten Entwicklungen rund um unsere Digital Signage Software kompas und unsere Lösung für die digitale Wegeleitung kompas wayfinding präsentiert.

Patrick Schröder, Bereichsleiter Digital Signage bei dimedis, zieht eine überaus positive Bilanz:

Patrick Schröder

Patrick Schröder

„Die ISE hat sich in den vergangenen Jahren eindeutig zur europäischen Leitmesse für Digital Signage entwickelt. Deshalb war es für dimedis als langjähriger Marktteilnehmer ein unbedingtes Muss auf der ISE auszustellen – 2015 sind unsere Erwartung voll erfüllt worden! Digital Signage ist ein Markt mit sehr großem Potential und die Kontakte auf der ISE sind sehr hochwertig, das hat sich dieses Jahr nochmals bestätigt. Insbesondere die internationale Ausrichtung der ISE ist für uns interessant, da wir seit geraumer Zeit vor allem im Ausland expandieren, etwa mit neuen Kunden in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Die ISE hilft, unsere Kundenbeziehungen zu intensivieren und neue Kunden kennen zu lernen.“

10984549_897008063672452_6670784882148871300_o

Reges Interesse an kompas Digital Signage und kompas wayfinding auf dem dimedis-Stand in Amsterdam (Foto: dimedis)

Themen: digitale Wegeleitung und Videowalls

Auf dem dimedis-Stand in Halle 8 standen die Themen Videowalls und interaktive Anwendungen wie ein Wegeleitsystem für Shopping-Malls im Mittelpunkt. Stelen aus den Arcaden-Shopping-Malls und weitere konkrete Anwendungen gaben dem Besucher vor Ort einen praxisnahen Eindruck, was die kompas Digital Signage Software kann. Mehrere Videowalls zeigten den ISE-Besuchern Inhalte, wie sie für den Kunden Messe Düsseldorf genutzt werden. Mit der kompas Digital Signage Software können alle Inhalte einer Videowall bis hinunter auf den einzelnen Screen gesteuert werden. Zudem präsentierte dimedis auf der ISE mit kompas proof of play eine Premiere im internationalen Umfeld: kompas proof of play ermöglicht, Monitore und Screens über eine Webcam live zu beobachten und einen Alarm auszusenden, sobald Inhalte auf den Bildschirmen nicht korrekt dargestellt werden.

ISE-Vortrag über Videowall

Weiteres Highlight für dimedis auf der ISE: wir haben einen Vortrag über die weltweit größte freistehende Videowall gehalten, welche im Nord-Eingang der Messe Düsseldorf steht. Der Vortrag fand am Messedonnerstag im ISE Commercial Solutions Theatre (Halle 8, Stand M370) statt und skizierte das Projekt der mit sieben Metern Höhe weltweit größten freistehenden Videowall. Auf den insgesamt 24 verbauten Monitoren können Besucher und Aussteller der Messe Düsseldorf darauf digitale Inhalte wie Videos, dynamische Lagepläne, Wetterinformationen, Feeds sozialer Netzwerke oder Ausstellerwerbung sehen. Gesteuert werden dabei alle Inhalte von kompas, der Digital Signage Software-Lösung von dimedis. Das besondere der Video-Wall ist dabei, dass die Inhalte parallel auf einem oder mehreren der einzeln ansteuerbaren Bereiche wiedergegeben werden können.

videowall_Messe_Duesseldorf

Weltgrößte freistehende Videostele wird von kompas Digital Signage Software gesteuert. (Quelle: Messe Düsseldorf/ www.fotografie-wiese.de)

Im zweiten Teil des Vortrags ging es darum, wie die Messe Düsseldorf die Videowall auf Veranstaltungen einsetzt – wie zum Beispiel auf der vergangenen Schuhmesse GDS. Dort stand neben stylischen Videos, Produkt- und Ausstellerinformationen vor allem das Foto-Social-Network instagram im Fokus. So konnten Aussteller und Besucher Fotos auf der GDS schießen und diese mit dem offiziellen tag der Schuhmesse bei instagram hochladen. Diese Fotos wurden dann in Echtzeit auf der großen Videowall wiedergegeben.

Nach der Messe ist vor der Messe: EuroCIS

Für alle, die nicht auf die ISE gehen konnten, empfehlen wir einen Besuch der EuroCIS, der führenden Veranstaltung für Retail Technology, die vom 24. – 26.02.2015 in den Hallen der Messe Düsseldorf stattfindet. dimedis lädt alle Interessierten ein! (Halle 10, Stand D60).

Weitere Informationen über unsere Präsenz auf der EuroCIS finden sich hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.