Archiv des Autors: Christian Felder

gamescom 2018 feiert 10-jähriges Jubiläum und neue Besucherrekorde

Die diesjährige gamescom 2018 ist vorbei und konnte sich wie in den Jahren zuvor wieder selbst übertreffen: 370.000 Besucher (2017: 355.000), davon 31.200 Fachbesucher (2017: 30.700), angereist aus 114 Ländern (2017: 106). Diese Zahlen bedeuten erneute Bestmarken für die weltweit zweitgrößte Messe für Video- und Computerspiele und den Veranstalter und dimedis-Kunden Koelnmesse. Aber auch auf Ausstellersicht gab es neue Rekorde: Auf der vergrößerten Ausstellungsfläche von über 200.000 Quadratmetern präsentierten sich dieses Jahr erstmals über 1000 Unternehmen aus 56 Ländern.
Auch für FairMate, die Einlass- und Besuchermanagement-Komplettlösung für Messen und Events von dimedis, bedeuteten diese Massen an Besuchern eine neue Herausforderung, die jedoch aufgrund der perfekt aufeinander abgestimmten Module einen reibungslosen Einlass gewährleisten konnte.

Erneuter Besucherrekord: Rund 370.000 Besucher kamen zur gamescom. Auch in diesem Jahr wurde durch FairMate von dimedis ein reibungsloser Einlass mit angemessenen Wartezeiten sichergestellt. (Foto: Koelnmesse)

Weiterlesen

Digital Signage an Schulen und Universitäten

Die Stadt Köln hat Großes mit ihren Schulen vor: In den nächsten vier Jahren sollen in 2000 Klassenzimmern interaktive Touchdisplays installiert werden. Mit dieser 18-Millionen-Euro-Investition sollen nicht nur die ausgedienten Kreidetafeln ersetzt, sondern ein zeitgemäßes Medium für einen digitalisierten Unterricht geschaffen werden. Neben der Funktion als Präsentationsfläche für den Lehrer können die Schüler auch selber an ihren Endgeräten Inhalte erstellen und auf die Displays projizieren. Doch mit Digital Signage und anderen digitalen Medien ist noch viel mehr möglich.

In Bayern wird der Unterricht bereits wie hier in einer Grundschule sinvoll durch interaktive Touchdisplays ergänzt. (Foto: Armin Weigel/dpa)

Weiterlesen

Mietstelen auf dem e-Marketingday 2018 – mobiles Digital Signage für Messen und Events

Bereits zum achten Mal lud die IHK Initiative Rheinland vergangenen Monat zum e-Marketingday ein, einer Fachveranstaltung für Online- und digitales Marketing. Rund 600 Teilnehmer und knapp 30 Aussteller folgten der Einladung. Sie tauschten sich im Borussia-Park Mönchengladbach unter dem Motto „Superkräfte für digitale Werbung“ über Themen wie Social Media, eCommerce, Digital Signage sowie die neuesten Entwicklungen der Branche aus.

Wie schon in den letzten Jahren war auch dimedis wieder mit kompas und kompas wayfinding vor Ort. dimedis präsentierte den Besuchern die interaktive Digital Signage-Lösung am eigenen Stand. Bereits zum zweiten Mal kamen auf dem e-Marketingday zudem die Mietstelen von dimedis zum Einsatz, an dem sich die Besucher über das laufende Programm und weiteren Details zur Veranstaltung informieren konnten.

Mietstelen auf dem e-Marketingday 2018

Bereits zum zweiten Mal kamen die Mietstelen von dimedis auf dem e-Marketingday zum Einsatz, um die Besucher umfasssend zu informieren. (Foto: IHK/Detlef Ilgner)

Weiterlesen

Fitnessmesse FIBO setzt neue Bestmarken – auch im Digital Signage!

Die gerade in Köln beendete größte Messe für Fitness, Wellness und Gesundheit FIBO setzte auch dieses Jahr wieder neue Bestmarken und zeigt, dass dem derzeitigen Fitness-Boom immer noch keine Grenzen gesetzt sind. Die insgesamt 1.133 Aussteller hatten auf einer Fläche von 160.000 Quadratmetern aktuelle Trends und Neuheiten aus der Branche präsentiert. Mit 143.000 Besuchern, darunter mehr als 83.500 Fachbesucher, knüpfte die FIBO mit einem restlos ausverkauften Samstag an das Rekordniveau der beiden Vorjahre an.

Mit über 143.000 Besuchern und einem erneut ausverkauften Messe-Samstag setzte die diesjährige FIBO neue Bestmarken. (Foto: FIBO / Behrendt und Rausch)

Weiterlesen

PROBONO – Wie Schulpartnerschaften die Schulbildung in Ostafrika verbessern

Bildung ist der Schlüssel zur Entwicklung. Aus diesem Grund hat sich der gemeinnützige Verein PROBONO Schulpartnerschaften für Eine Welt e.V. das Ziel gesetzt, durch Verbesserung der Lern- und Lebensbedingungen an afrikanischen Schulen die Armut vor Ort nachhaltig zu bekämpfen. Bei seiner Arbeit ist der Verein jedoch auch immer auf die Hilfe und Spenden Dritter angewiesen. So setzt sich auch dimedis schon seit Jahren für die Arbeit von PROBONO ein, zuletzt beispielsweise durch Unterstützung beim Relaunch der Vereinswebseite.

Durch Schulpartnerschaften zwischen deutschen und ostafrikanischen Schulen setzt sich PROBONO für eine Verbesserung der dortigen Lern- und Lebensbedingungen ein.

PROBONO fördert seit der Gründung des Vereins 2004 die Schulbildung in Ostafrika durch die Lieferung von Schulbüchern, dem Bau von Schulgebäuden, durch Lehrerfortbildungen und mit Projekten zur Verbesserung der Lebensbedingungen wie dem Bau von Brunnen und der Weiterlesen

Rückblick EuroCIS 2018 – Moderne Retail Technology mit Digital Signage

Die diesjährige EuroCIS in Düsseldorf war wieder ein voller Erfolg und bestätigte ihre Position als führende Fachmesse für moderne Retail Technology und digitale Kommunikation im Handel. Auf der Messe wurde den rund 12.000 Besuchern, auch dieses Jahr wieder wegweisende Innovationen vor allem aus den Bereichen Robotik, künstliche Intelligenz und POS-Soft- und Hardwarelösungen präsentiert.

Auch dimedis war wieder mit der kompas auf der Messe vertreten und präsentierte den Besuchern moderne Kommunikationslösungen für den Handel. (Quelle: dimedis)

 

kompas 9.0 bietet moderne Features für den Retail

Die EuroCIS-Besucher konnten am dimedis-Stand die neueste Version der preisgekrönten Softwarelösung kompas testen und das besonders für den POS relevante neue Feature wie Weiterlesen

BarCamp bei dimedis: Digitalisierungsprojekte in NRW – Quo vadis?

Die fortschreitende Digitalisierung betrifft alle Bereiche des Lebens, privat wie geschäftlich. Doch wie genau beeinflussen Digitalisierungsprojekte den unternehmerischen Alltag, besonders in NRW? Um diese und weitere Fragen zu beantworten, veranstaltete dimedis in Zusammenarbeit mit dem CPS.HUB NRW Mitte Dezember erstmals ein so genanntes BarCamp zu diesem Thema. Rund 20 Teilnehmer fanden sich an in den Räumen von dimedis an diesem Nachmittag zusammen, um über den aktuellen Stand der Digitalisierung in Unternehmen zu sprechen und Ausblicke für die Zukunft zu erarbeiten.

Das erste BarCamp von dimedis war mit rund 20 Teilnehmern ein sehr guter Start.

BarCamp – die „Unkonferenz“ für neue Lösungsansätze

Ein BarCamp ist eine „Unkonferenz“, die von den Teilnehmern nach dem Motto „alles kann, nichts muss“ selbst belebt wird. Vor der Veranstaltung gibt es ein grobes Thema, in dessen Rahmen diskutiert werden soll, aber keine festgelegte Agenda. Jeder Barcamper ist dazu Weiterlesen

Gjero Krsteski über die Implementierung von Prozessen in Softwareunternehmen

Gjero Krsteski ist Software-Architekt bei dimedis und für die Konzeptionierung, Realisierung, Prozessoptimierung und Qualitätssicherung der Softwareprodukte zuständig. Nebenbei veröffentlicht er in seinem eigenen Blog seine Erfahrungen und Inspirationen rund um das Thema Softwareentwicklung und -qualität. Von diesem Blog stammt auch der folgende Gastbeitrag rund um das Thema „Prozessoptimierung bei der Softwareentwicklung“. Viel Vergnügen beim Lesen!

 

Prozessoptimierung bei der Softwareentwicklung

In unserem Berufsalltag entwickeln wir Software. Wir erzeugen keinen physischen Gegenstand, sondern verrichten eine Tätigkeit und durchleben dabei einen Prozess, bei dem etwas hergestellt wird. Dabei ist es sehr wichtig, sich auf den Prozess und das Produkt zu Weiterlesen

gamescom 2017: FairMate meistert den Einlass von 350.000 Besuchern

Die diesjährige gamescom 2017 ist nun vorbei und hinterlässt neben begeisterten Fans vor allem eine Reihe neuer Bestmarken: 350.000 Besucher (2016: 345.000), davon 30.700 Fachbesucher (2016: 30.500), angereist aus 106 Ländern (2016: 97). So viele Fans lockte die weltweit zweitgrößte Messe für Video- und Computerspiele noch nie in die Hallen der Koelnmesse. Aber auch auf Ausstellersicht gab es neue Rekorde: Auf der vergrößerten Ausstellungsfläche von über 200.000 Quadratmetern präsentierten sich dieses Jahr 919 Unternehmen aus 54 Ländern, einem Zuwachs von 5 Prozent.
Der neue Besucherrekord bedeutete auch eine neue Bestmarke für Messelösung FairMate von dimedis, welches das gesamte Einlassmanagement der gamescom regulierte.

Mehr Fläche, mehr Aussteller, mehr Besucher: Die gamescom 2017 stellte mit 350.000 Besuchern aus 106 Ländern einen neuen Besucherrekord auf. (Quelle: Koelnmesse)

 

Mehr Gaming geht nicht

Mit dem breiten plattformübergreifenden Ausstellungsangebot von Konsolen-, Mobile-, Online- und PC-Gaming sowie Virtual Reality und eSports sorgte die Messe auch dieses Jahr erneut für Begeisterung bei Spielefans aus aller Welt, darunter auch bei einem besonderen Fan: Eröffnet wurde die diesjährige gamescom erstmals durch Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, die in ihrer Rede vor allem die besondere Stellung digitaler Spiele für den Wirtschatfs- und digitalen Standort Deutschland  betonte und der deutschen Computerspielindustrie in der kommenden Legislaturperiode neue Fördermöglichkeiten in Aussicht stellte. Wie auch im letzten Jahr wurde die gamescom durch ein begleitendes Konferenzprogramm ergänzt, darunter der gamescom congress, der eSports-Kongress SPOBIS Gaming & Media sowie das neue Entwickler-Event devcom.

Das Einlassmanagement der gamescom wurde von FairMate und den eigens für die Koelnmesse entwickelten Drehsperren FairMate TurnStyle übernommen, die bereits zum zweiten Mal bei dieser großen Messe zum Einsatz kamen. Zur Regulierung des Einlasses nutzte die Koelnmesse auch über 80 MobileEntrys sowie zehn FairMate Entrys. Diese mobilen Systeme entzerren den Zugangsprozess der Besucher und gewährleisten auch bei so einem hohen Besucherandrang eine Regulierung in angemessener Wartezeit. Zudem nutzt die Koelnmesse die Ticketshops von FairMate für die gamescom.

FairMate TurnStyle: Die Drehsperren der Koelnmesse sorgten zusammen mit den FairMate Entrys und MobileEntrys für einen reibungslosen Einlass der 350.000 Besucher.

Die nächste gamescom findet vom 21. – 25.08.2018 in Köln statt.

Bright World of Metals erstrahlt in neuem Design

Die Besucher erleben ab sofort auf den Portalseiten der Metall-Fachmessen GIFA, METEC, THERMPROCESS und NEWCAST einen neuen Look und modern aufbereitete sowie mobil optimierte Inhalte. Der Relaunch des Multiportals wurde durch dimedis anhand des responsiven Styleguides der Messe Düsseldorf umgesetzt. Multiportal bedeutet, dass alle vier Veranstaltungen einen eigenständigen Webauftritt haben, der aber gleichzeitig auf einer Datenbank basiert und über ein Content Management System (CMS) gepflegt wird. Der Weg zu diesem sehenswerten Ergebnis war dabei mit einigen Herausforderungen verbunden.

Die Portalseite der GIFA erstrahlt dank des responsiven Styleguides im neuen Design.

 

Herausforderung mal vier

Eine der größten Herausforderungen bei dem Relaunch des Multiportals war es, ein Gestaltungskonzept zu entwickeln, das sich für alle vier Portale adaptieren lässt, aber gleichzeitig dem Corporate Design jeder einzelnen Messe gerecht wird. Anschließend mussten alle bestehenden Inhalte überarbeitet und dem neuen Gestaltungskonzept angepasst werden. Für eine Portalseite ist dies schon eine umfangreiche Aufgabe, in diesem Fall waren es gleich vier. Ziel war es deswegen auch, den Aufwand der inhaltlichen Überarbeitung so gering wie möglich zu halten. Da die Inhalte der vier Portale sich teilweise nur im Messenamen, in der Farbgebung oder der Bilderauswahl unterscheiden, hat dimedis ein System entwickelt, mit dem Inhalte zentral gepflegt und über eine Sync-Kopier-Technik in die einzelnen Messeportale kopiert werden können. Dies erleichtert auch die fortlaufende Pflege der Portale.

Die Bühnen der Portalseiten wurden ebenfalls überarbeitet.

 

Weiterentwicklung des Styleguides

Die Umstellung der Portalseiten basiert auf einem responsiven Styleguide, der in enger Zusammarbeit mit der Messe Düsseldorf entwickelt wurde und jetzt nach und nach auf alle Portale des Messeveranstalters ausgerollt wird. Dieser Styleguide entwickelt sich stetig weiter und fordert immer wieder auch die Programmierung und Implementierung neuer Templates. So wurde für die Überarbeitung des Multiportals erstmals eine neue Kachelansicht sowie ein neues Bühnen-Template umgesetzt.

Die neue Kachelansicht für eine optimierte Übersicht.

Die Messe Düsseldorf hat bereits 29 Portale auf den neuen Styleguide umgestellt, weitere folgen bis zum Ende des Jahres. Konkret sind das für die nähere Zukunft die Portalseite der METAV-Fachmesse sowie erstmals zwei Portale von Auslandsveranstaltungen, die der russischen Fachmessen Upakovka und interplastica.