Digital Signage Summit in Frankfurt – unser Fazit!

Am 4. und 5. Juli waren Wilhelm Halling und ich von dimedis auf dem Digital Signage Summit in Frankfurt, hier nun unser Fazit. Im Ganzen war die Veranstaltung ein gelungenes Klassentreffen der Digital Signage Branche. Referenten präsentierten spannende Einblicke, hier und da angereichert mit Best Cases.

Erstmals in Frankfurt mit etwas mehr Besuchern als im letzten Jahr, gab es zahlreiche Vorträge und Talks. Der Schwerpunkt lag deutlich auf Handel, es gab einen interessanten Talk zum Thema Analytics und die Verwendung von Kameras, um Personen zu zählen. Der Use Case war vom Flughafen in Dubai, genauer vom Duty Free Bereich. Die Kameras scannen 3D und erfassen Gesichter und Muster, erkennen also Leute auch, wenn sie mehrmals hin und her gehen und zählen sie dann nur einmal. Das ist wesentlich genauer als Wifi-Triangulation oder Bluetooth.

Andere Vorträge waren eher Leuchtturmprojekte, wie ein VR-Park in der Dubai Mall oder Lichtinstallationen an Gebäuden in den USA (wo qua Gesetz ein Prozent der Bausumme für Kunst am Bau ausgegeben werden muss).

Auch interessant war ein allgemeiner Marktüberblick und die Rolle von Software darin. Die Software muss mehr Dinge erfüllen, siehe Grafiken. Hier zeigt sich, dass unsere Digital Signage Software kompas bestens aufstellt ist mit der Integration von diversen Schnittstellen zu Warenwirtschaft, Sensoren und von mobilen Endgeräten und Analytics:

Des weiteren gab es Talks zu technischen Neuerungen, für uns besonders interessant:

  • Projektoren in 4K
  • LED unter 3mm

Vor Ort wurde auch das Jahrbuch Digital Signage veröffentlicht.

Vor Ort waren kaum Endanwender, es war eher ein Klassentreffen der Branche.

Hier einige Impressionen vom Digital Signage Summit 2018 in Frankfurt:

L
o
a
d
i
n
g

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.