Metropolitan College of New York zu Besuch bei dimedis – Austausch über Technologie, Digital Signage und internationales Business

Zum zweiten Mal schon besuchte eine Delegation von Masterstudierenden des Metropolitan College of New York dimedis in Köln, um Einblicke in ein deutsches Unternehmen zu erhalten und sich über die Projekte eines Softwareunternehmens zu informieren. dimedis-Kommunikationschef Ibrahim Mazari begrüßte die Gäste und präsentierte in einem Kurzabriss die Historie des Unternehmens und seine Schwerpunkte – Digital Signage, digitale Wegeleitung sowie das Besucher- und Einlassmanagement von Messen und Events.

Studierende Metropolitan College of New York zu Gast bei dimedis

Konkretes Projekt vorgestellt: Bosch Experience Zone

Danach ging es gleich zu einem konkreten Digital Signage Projekt – der Bosch Experience Zone. Hier bekamen die Studierenden einen Einblick in das Projekt, von der Problemdefinition über die Planung bis zur Umsetzung am POS.

Die Bosch Experience Zone ist ein innovatives Shop-in-Shop Projekt in Baumärkten, das weltweit umgesetzt wurde. Zentrales Ziel ist, eine Markeninsel zu schaffen, in der die Kunden Informationen und Inspirationen erhalten sowie Produkte praxisnah ausprobieren können. Die Bosch Experience Zone verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz und integriert interaktives Digital Signage in einem modernen Ladenbau.

Konkretes Projekt vorgestellt: Digital Signage im Baumarkt mit der Bosch Experience Zone

Zudem gab es einen Überblick, wo überall im Leben Menschen mit Digital Signage in Berührung kommen, egal ob am Flughafen, Bahnhöfen, Krankenhäusern, Behörden, in Geschäften oder draußen in der Stadt – jeder konnte berichten, dass Screens fester Bestandteil des Stadtbilds sind und in den letzten Jahren deutlich zugenommen haben.

Zu Gast bei dimedis: Metropolitan College of New York

In der abschließenden Runde wurden Trends diskutiert wie die Integration von Smartphones in Digital Signage Installationen, der Umgang mit Datenschutz in Europa und den USA sowie der Frage, ob in Zukunft mehr künstliche Intelligenz das Ausspielen von Inhalten steuern wird.

Die Studierenden wollten zudem wissen, wie sich die Märkte in Europa und in den USA unterscheiden und warum es so schwierig ist, als europäisches Unternehmen in den USA Fuß zu fassen – da kamen auch kulturelle Unterschiede zur Sprache.
Die Studenten des Metropolitan College of New York zeigten sich beeindruckt von der Vielfalt der dimedis-Projekte und -Produkte und erkundigten sich auch über die Berufsbilder, die bei dimedis relevant sind.

Der Besuch bei dimedis ist Teil einer Europa-Exkursion, bei der die Masterstudierenden in zwei Wochen Einblick in Unternehmen aus Europa erhalten. Studienschwerpunkte sind Betriebswirtschaft, Management, Medien und PR. Alle sind berufstätig und zwischen 25-35 Jahre alt. Das German American Chamber of Commerce New York unterstützt diesen Austausch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.