Schlagwort-Archive: Messe

EuroCIS 2016: Digital Signage und digitale Wegeleitung endgültig im Handel angekommen

EuroCIS_LogoEin Fazit der EuroCIS 2016 steht bereits fest: Digital Signage und digitale Wegeleitung sind nun endgültig im Handel angekommen. EuroCIS, das steht für Inspiration. Innovation. Vision. Unter diesen Schlagworten hielt auch dieses Jahr die vom 23. – 25. Februar stattfindende Fachmesse für Retail-Technologie EuroCIS  wieder viele Neuheiten für Fachbesucher bereit und endete mit neuen Bestmarken: An den drei Messetagen der EuroCIS wurden rund 10.400 Fachbesucher gezählt, das entspricht einem deutlichen Besucherplus von insgesamt 18 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (2015: 8.782). 411 Aussteller aus 29 Ländern auf 10.800 m² netto Ausstellungsfläche nahmen teil (2015: 320 Aussteller/ 9.130 m² netto).

EuroCIS 2016: kompas Digital Signage auf der Videowall, auf Stelen im Messegelände und auf dem dimedis Messestand

EuroCIS 2016: kompas Digital Signage auf der Videowall, auf Stelen im Messegelände und auf dem dimedis Messestand

Trend zu interaktiven Lösungen für den Einzelhandel

Im Fokus der diesjährigen EuroCIS stand mit Shopping 4.0 die Digitalisierung des Ladenbaus. Egal ob von zuhause oder im Geschäft, off- oder online, Hauptsache der Kunde kann smart, bequem und voll vernetzt einkaufen. Das verdeutlicht den tiefgreifenden Wandel, in dem sich die Handelsbranche derzeit befindet. Die Trends und Zukunftsvisionen der Messe zeigen, dass die IT immer mehr den Einzug in den Einzelhandel hält und somit auch der Einkauf des Kunden in Zukunft deutlich interaktiver wird.

Auch dimedis war mit einem eigenen Stand auf der EuroCIS vertreten und zeigte mit kompas und kompas wayfinding die neuesten Entwicklungen im Bereich Digital Signage sowie digitaler Wegeleitung. Wir haben auf der EuroCIS gezeigt, wie man mit Digital Signage im stationären Handel die Kundenbindung stärkt, Online und Offline verknüpft und den Verkauf fördert. Konkrete Exponate wie das Terminal der Bosch Experience Zone und eine Stele mit der digitalen Wegeleitung für die Shopping Mall NeuerMarkt Luden zum Ausprobieren ein und wurden sehr gut vom Messepublikum angenommen. Zudem präsentierte dimedis auf der EuroCIS 2016 ein weiteres Highlight: die neueste Version der Digital Signage Softwarelösung kompas. Mit kompas 8.0 kann man nun regelbasiert Inhalte buchen. Inhalte, also Fotos, Videos, News etc., können über bestimmte Kriterien automatisiert im System gebucht und priorisiert werden.

Der dritte und letzte Tag der EuroCIS 2016 in Düsseldorf, schaut noch vorbei und lasst euch von den Möglichkeiten…

Posted by dimedis GmbH on Donnerstag, 25. Februar 2016

Im Mittelpunkt: kompas wayfinding für Shopping Malls

Über den Stand hinaus standen den Fachbesuchern der EuroCIS auf dem gesamten Messegelände mehrere Digital Signage Informationsstelen zur Verfügung, die durch kompas betrieben wurden. Neben Inhalten wie allgemeinen Informationen oder einem Veranstaltungskalender, war das besondere Highlight die Einbindung eines Twitter-Feeds: Posteten Besucher Tweets oder Fotos von sich mit dem offiziellen Messe-Hashtag auf Twitter, wurden diese in Echtzeit auf allen sechs Stelen abgebildet. Diese Interaktionsmöglichkeit wurde gerne von den Benutzern angenommen und sorgte für eine rege Twitter-Berichterstattung während der gesamten Messelaufzeit.

Zudem war auch die weltweit größte freihstehende Videowall der Messe Düsseldorf im Einsatz, die ebenfalls von kompas betrieben wird. Darauf konnten die Fachbesucher der Messe beispielsweise Inhalte wie Ausstellerwerbung oder einen Veranstaltungskalender sehen.

24977725980_e46fcf8af1_z

kompas Digital Signage Software steuert Infostelen mit dynamischen Informationen wie Twitterwall und Veranstaltungskalender

Digitale Wegeleitung für die Messebesucher mit kompas wayfinding

Digitale Wegeleitung für die Messebesucher mit kompas wayfinding

Patrick Schröder, Bereichsleiter Digital Signage bei dimedis, zieht ein positives Fazit nach der EuroCIS 2016:

Patrick Schröder

Patrick Schröder

 „Die EuroCIS ist definitiv die Leitmesse für Retail-Technologie und an den wachsenden Aussteller- und Besucherzahlen ist gut zu sehen, dass die Messe in den Jahren noch mehr an Bedeutung gewonnen hat.  Als Aussteller gingen wir mit hohen Erwartungen in die drei Messetage, welche mit den zahlreichen und sehr guten Gesprächen, die wir vor Ort führen konnten, auch definitiv erfüllt wurden. Als Unternehmen gewinnen wir seit einiger Zeit verstärkt mit unseren Lösungen im Retail-Bereich neue Kunden, wie etwa die Bosch Experience Zone und die digitale Wegeleitung für Shopping Malls. Das beweist, dass dimedis der richtige Partner für den Handel ist, um die fortschreitende Digitalisierung am POS positiv zu gestalten. Zudem ist schön zu sehen, dass die Messe durch den wachsenden Zulauf an ausländischen Fachbesuchern auch international weiter an Bedeutung gewinnt. Für uns war das die erfolgreichste EuroCIS aller Zeiten.“

Eindrücke von der EuroCIS

EuroCIS 2016

Besuchermanagement und Einlass bei der dmexco 2015: FairMate live erleben

Am 16. und 17. September 2015 findet die Digital Marketing Exposition & Conference dmexco unter dem Motto „#Connecting the global digital economy“ in Köln statt. Die dmexco ist die internationale Leitmesse und Konferenz für die digitale Wirtschaft. Als weltweit einzigartige Kombination aus Messe und Konferenz steht sie für innovatives und zukunftsweisendes Marketing im Zentrum eines globalen Wachstumsmarktes. Auch in diesem Jahr setzt der Veranstalter Koelnmesse auf FairMate – die Besuchermanagement- und Ticket-Lösung aus dem Hause dimedis. Die dmexco vertraut seit 2009 – mit ihrem Umzug nach Köln – auf FairMate und hat seitdem eine atemberaubende Entwicklung hingelegt. Eine neue Expo-Rekordmarke mit über 850 Ausstellern aus aller Welt, das größte Conference Center, das die dmexco je gesehen hat – und das erstmals in vier Hallen auf über 75.000 Quadratmetern.

38

Beeindruckende Entwicklung: dmexco in Zahlen (Quelle: dmexco)

Wenn die regionale und globale digitale Elite sich für die dmexco registriert und mit dem ausgedruckten Ticket anreist, hat sie FairMate genutzt ohne es zu bemerken. Genauso, wenn die Marketingprofis zutreten und ihr Badge erhalten, das Ihnen möglicherweise an einem Stand eingescannt wird. Denn FairMate bietet alles vom Einlassmanagement und Badgedruck über Registrierung, Tickets im OnlineShop oder MobileShop sowie Leadtracking, umfangreiche Statistiken und CRM-Möglichkeiten.

Neuerungen für die dmexco 2015

Da dieses Jahr einige Tickets kostenpflichtig sind, wird erstmals der FairMate Ticket Shop eingesetzt. dimedis hat den Shop zudem in einem responsivem Rahmenlayout ausgeliefert. Weiteres Novum: das FairMate Leadtracking! Damit erfassen Aussteller ihre Standbesucher mit einem Handscanner. Alle relevanten Daten wie Name, Unternehmen und Kontaktmöglichkeiten werden aus der FairMate Datenbank für den Aussteller aufbereitet, so dass lästiges Abtippen von Visitenkarten entfällt.

FairMate bei der dmexco

FairMate im Einsatz bei der dmexco: FairMate Entry (Quelle: dimedis)

Die dmexco findet auf dem Gelände der Koelnmesse in den Hallen 6-9 am 16. und 17. September von 9:30 Uhr bis 18:30 Uhr statt.

Wer mag kann FairMate live erleben und sich vor Ort anschauen!

AUMA veröffentlicht Jahresbilanz der deutschen Messewirtschaft

AUMAlogoDer Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft e.V. (AUMA) hat seine abschließende Jahresbilanz des Geschäftsjahres 2014 veröffentlicht und konnte damit der deutschen Messewirtschaft ein weiteres Wachstum bescheinigen: Insgesamt verzeichnete der AUMA für die 176 nationalen und internationalen Veranstaltungen des Jahres positive Kennzahlen, darunter einen allgemeinen Zuwachs an Ausstellern um 1,5 Prozent auf knapp 180.000.

Positive Bilanz für deutsche Messewirtschaft

Auf den insgesamt 133 Seiten der Bilanz gibt der wichtigste deutsche Messeverband neben einem allgemeinen Überblick über die Entwicklung auch einen Ausblick auf die Perspektive der Branche. Dabei wurde neben der deutschen Messewirtschaft auch die internationale Wettbewerbssituation untersucht und ein Überblick über die Lobbyarbeit der AUMA sowie Forschung und Ausbildung der Branche geschaffen. 35 Charts fassen die Kennzahlen der Messewirtschaft übersichtlich in einem eigenen Kapitel zusammen.

AUMA zieht positive Bilanz

AUMA zieht positive Bilanz

Die Bilanz zeigt außerdem die gestiegene Kommunikation der Marke Messen made in Germany für den internationalen Messeplatz Deutschland und des Labels GTQ (German Trade Fair Quality Abroad) für Messen deutscher Veranstalter im Ausland: Weltweit setzen insgesamt 550 Multiplikatoren die Informationen des AUMA zum Messeplatz Deutschland in Form von Broschüren oder Online-Angeboten ein, insbesondere die Auslandsrepräsentanten der deutschen Messeveranstalter, die deutschen diplomatischen Vertretungen sowie die Auslandshandelskammern.

FOTO_Präsident

Walter Mennekes, Vorsitzender des AUMA, hat einen positiven Eindruck von der deutschen Messewirtschaft und lässt auch auf ein gutes Messejahr 2015 hoffen:

Das Medium Messe hat weiter Konjunktur, gerade in Deutschland – trotz des intensiven Wettbewerbs mit traditionellen ebenso wie mit digitalen Kommunikationsinstrumenten. Und das ist durchaus nachweisbar. Gleichzeitig bieten Messen und Messebeteiligungen made in Germany den deutschen Ausstellern exzellente Exportchancen in aller Welt.

Die vollständige Bilanz zur deutschen Messewirtschaft ist hier zu finden. dimedis unterstützt die Branche mit der Einlass- und Besuchermanagementlösung FairMate  bei der Digitalisierung.

FIBO mit historischen Bestmarken – 138.000 Besucher kommen nach Köln

Es war eine FIBO, die ein weiteres mal eine neue Bestmarke gesetzt hat. Mit insgesamt 138.000 Besuchern an vier Tagen setzte die internationale Leitmesse für Fitness, Wellness und Gesundheit ihren „Run“ der letzten Jahre fort. Gegenüber dem Vorjahr ist das ein erneutes Plus von 19 Prozent, was einer Erhöhung der Besucherzahlen um 22.000 entspricht. Insgesamt 725 Aussteller aus 40 Nationen hatten auf einer Fläche von 130.000 m² aktuelle Trends und Neuheiten aus der Fitness- und Gesundheitsbranche präsentiert. 2014 lag die Zahl der Aussteller noch knapp unter 700, was einem Zuwachs von 4 Prozent entspricht.

Reger Andrang bei der FIBO: FairMate meistert Rekordansturm (Foto: dimedis)

Reger Andrang bei der FIBO: FairMate meistert Rekordansturm (Foto: dimedis)

Zügiger Einlass: FairMate meistert FIBO

Sehr sportlich war auch das Besuchermanagement der FIBO. Zum sechsten Mal setzte der Veranstalter Reed Exhibitions Deutschland auf FairMate, um das Ticketing, den Einlass und das Besuchermanagement zu stemmen. Trotz des hohen Besucheraufkommens auf dem Kölner Messegelände, regelte das FairMate Team von dimedis den Einlass ohne Probleme. Jederzeit stabil und sicher, auch in Phasen mit hohem Andrang. Dank FairMate hat der Veranstalter jeder Zeit einen genauen Überblick über die verkauften Tickets und den Besucherstrom. Zudem liefert FairMate Statistiken und Reportings, die dabei unterstützen, die Messe optimal umzusetzen. Neben dem Online- und MobileShop im Vorfeld der Messe, sind vor Ort die FairMate Produkte SelfCheckIn, FairMate Entry und die Kasse FairMate Cashier zum Einsatz gekommen.

Bereichsleiter Messelösungen dimedis GmbH

Bereichsleiter Messelösungen dimedis GmbH

Klaus Friedrich Meier, Bereichsleiter Messelösungen bei dimedis, über die FIBO: „Es war in jeder Hinsicht eine Messe der Superlative. Die größte FIBO aller Zeiten und die besucherstärkste Messe für unsere Besuchermanagement- und Einlasslösung FairMate. Wir freuen uns auf das nächste Jahr!“

dmexco schließt mit Rekordergebnis – Besucherzählung mit FairMate

Die internationale Fachmesse und renommierte Konferenz für digitales Marketing, dmexco, hat 2014 alle Rekorde gebrochen. Mehr Fläche, Hallen, Aussteller, Besucher:

  • 800 Aussteller
  • 20% Wachstum im Vergleich zu 2013
  • 60000+ m² Exposition & Conference Fläche
  • 30000+ Fachbesucher aus rund 100 Ländern

Seit 2009 setzt die koelnmesse für die dmexco auf unsere Besuchermanagement- und Ticketlösung FairMate. Damit werden alle Registrierungen erfasst und Zutritte gezählt.

dmexco 2014: genaue Zahlen Dank der Besuchermanagement- und Einlasslösung FairMate

dmexco 2014: genaue Zahlen Dank der Besuchermanagement- und Einlasslösung FairMate

Besuchermanagement und Einlass bei der dmexco: FairMate live erleben

44904_575393762476429_1266605178_nAm 10. und 11. September 2014 findet die Digital Marketing Exposition & Conference dmexco in Köln statt. Die dmexco ist die internationale Leitmesse und Konferenz für die digitale Wirtschaft. Als weltweit einzigartige Kombination aus Messe und Konferenz steht sie für innovatives und zukunftsweisendes Marketing im Zentrum eines globalen Wachstumsmarktes. Auch in diesem Jahr setzt der Veranstalter Koelnmesse auf FairMate – die Besuchermanagement- und Ticket-Lösung aus dem Hause dimedis.

Wenn die Marketingprofis sich  für die dmexco registrieren und mit dem ausgedruckten Ticket anreisen, haben sie FairMate genutzt ohne es zu wissen. Genauso wenn sie zutreten und ihr Badge erhalten.  Denn FairMate bietet alles vom Einlassmanagement und Badgedruck über Registrierung im OnlineShop oder MobileShop sowie umfangreiche Statistiken und CRM-Möglichkeiten.

FairMate bei der dmexco

FairMate bei der dmexco

Die dmexco findet auf dem Gelände der Koelnmesse in den Hallen 6-8 am 10. und 11. September von 9:30 Uhr bis 18:30 Uhr statt.

Wer mag kann FairMate live erleben und sich vor Ort anschauen.

Erfolgreicher Abschluss der 9. Internationalen Messe für Dämmstoffe und Isolierung – ISO

logo_isoDie 9. Internationale Messe für Dämmstoffe und Isolierung schloss letzte Woche mit einem Ausstellerrekord ihre Pforten und erwartet für die Branche beste Aussichten. Denn: Bis zu 80 Prozent Energie könnte die deutsche Industrie durch moderne Isolierungsmaßnahmen jährlich einsparen: Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Untersuchung des Beratungsunternehmens Ecofys, die im Rahmen der ISO Messe in Köln vorgestellt wurde. Insgesamt beträgt das Einsparpotential durch technische Isolierungen allein in Deutschland bis zu 106 Petajoul und 8,7 Megatonnen CO2-Ausstoß jährlich. Das entspräche einem Energieverbrauch von rund 1,5 Millionen Privathaushalten. Wie groß der Bedarf aus der Industrie nach moderneren Isoliermaterialien ist, zeigte auch die diesjährige ISO als europaweit größte Branchenmesse.

Insgesamt 160 Aussteller aus 18 Nationen zeigten vom 8. bis 9. Mai auf dem Kölner Messegelände Systeminnovationen aus allen Bereichen des Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutzes. Damit verzeichnete die zweitägige Fachmesse zu ihrer 9. Auflage einen neuen Ausstellerrekord. Auch bei der Internationalität der 5.146 Messebesucher* konnte die ISO 2014 deutlich zulegen: Jeder dritte ISO-Besucher (35 Prozent) kam aus dem Ausland nach Köln. Besonders stark vertreten waren in diesem Jahr Schweden, Großbritannien, die Benelux-Staaten und Polen. Damit unterstrich die ISO ihre Rolle als international führende Leitmesse. Die nächste ISO findet vom 11. bis 12. Mai 2016 in Köln statt.

Fachmesse geht mit Aussteller-Rekord an den Start

Fachmesse geht mit Aussteller-Rekord an den Start

Einlass und Ticketing mit FairMate

Das Ticketing und der Einlass vor Ort wurden auch dieses Mal von FairMate aus dem Hause dimedis geleistet. In diesem Video sieht man FairMate im Einsatz auf der ISO:

Die FairMate Komplettlösung umfasst zahlreiche Bereiche des Besuchermanagements, Ticketings und des Einlasses. Einen ersten Überblick gewährt diese Präsentation:

* Hinweis: Erstmals wurden die Besucherzahlen der ISO mittels eines elektronischen Einlasssystems gemäß den einheitlichen Definitionen der FKM – Gesellschaft zur Freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen ermittelt und zertifiziert. Ein direkter Vorjahresvergleich ist daher nicht gegeben.


Die Stimmen der Aussteller zur ISO:

„Die für uns erfolgreichste ISO aller Zeiten! Noch nie habe ich so viele Maschinen verkauft, wie auf dieser Messe!“
Horst Schwartmanns, Schwartmanns Maschinenbau GmbH

„Wir sind von Anfang an auf dieser Messe präsent gewesen und halten sie immer noch für einen großen Gewinn.“
Jürgen Kaimann, Kaimann GmbH

„Beeindruckend wie immer war das große fachliche Interesse und Wissen der Besucher. Für uns ist die Messe als Kontaktpflege zu unseren Kunden und zur Akquisition neuer Kunden unerlässlich geworden!“
Klaus Peerenboom, Armacell GmbH

„Wir hatten eine durchgängig hohe Besucherfrequenz auf unseren Stand. Deutlich gestiegen war die Internationalität unserer Besucher; wir hatten z.B. Gäste aus Russland, der Ukraine, Bulgarien, Rumänien, Türkei, Armenien, Litauen, Estland, Lettland sowie natürlich aus Westeuropa wie den Beneluxländern, Frankreich, Spanien und Italien sowie Skandinavien mit  Dänemark, Norwegen, Schweden, Finnland. Neben den vielen deutschen Verarbeitern kamen aber auch viele aus den Nachbarländern. Vor allem registrieren wir aber eine große Investitionsfreudigkeit.“
Edith Holl-Keutner, Sebald Iso-Systeme GmbH u. Co. KG

„This is our second appearance here with a special focus on “Technical Insulation” as opposed to insulation of buildings. For me, this is the first ISO Exhibition, and I am very impressed, especially by the high expertise and dedication of most visitors.”
Gregoire Morel, Knauf Insulation GmbH

„This is a very good event for our international customership. We had customers here coming from Russia, Scandinavia and all over Western Europe. Some visitors liked Wiesbaden better than Cologne, but I think, this fair had just outgrown the Wiesbaden “Rhine-Main Hall” and the move to Cologne was definitely a step in the right direction”.
Frednik Jonsson, Paroc GmbH

„We are exporting goods into 68 countries. Our customers come from Asia, the Middle East to South America, practically from all over the world. This very international fair, therefore, is a great advantage for us!”
Orhan Turan, ODE Yalitim Sanayi ve Ticaret A.S

„Wir sind das erste Mal auf dieser Messe und das ist für uns ein großer Erfolg. Wir konnten viele Kontakte zu deutschen und internationalen Isolierfirmen knüpfen und unsere hier vorgestellte eigene Werkstatt war eine erstklassige Werbung für uns.“
Markku Hietala, Kespet Oy

„Sehr beeindruckt hat uns die große Internationalität der Messe, unser Gesamteindruck ist sehr positiv! Wir werden 2016 auf jeden Fall wieder dabei sein!“
Kai Baugut, Ursa Deutschland GmbH

„Seit 2012 ist die Messe sehr gewachsen und die positive Resonanz hat zugenommen. Unsere Produktauszeichnung war natürlich unser Highlight.“
Martin Claus, Thermaflex Isolierprodukte GmbH

Fitnessmesse FIBO live erleben – Besuchermanagement- und Ticketlösung von dimedis

Nächste Woche geht es los, die Fitnessmesse FIBO öffnet Ihre Pforten. Vom 3. bis zum 6. April können sich Fachbesucher und Fitnessinteressierte über Neuigkeiten aus Fitness, Wellness und Gesundheit informieren. Die FIBO ist Weltleitmesse und lockte letztes Jahr 96.700 Besucher aus 90 Ländern und über 700 Aussteller nach Köln.
Nirgendwo sonst versammeln sich so viele Fachleute und Fitnessbegeisterte an einem Ort.

FIBO staret - die Weltleitmesse für Fitness, Wellness und Gesundheit ist ein Publikumsmagnet

FIBO staret – die Weltleitmesse für Fitness, Wellness und Gesundheit ist ein Publikumsmagnet (Quelle: FIBO)

Auch beim Ticketing und Einlass sportlich

Die FIBO setzt beim Besuchermanagement, Ticketing und beim Einlass auf FairMate von dimedis. Neben dem kürzlich von Trusted Shops zertifizierten Online-Shop nutzt Reed Exhibitions Deutschland alle Tools von FairMate, um die Beziehungen zwischen Veranstalter, Besuchern und  Ausstellern auf der FIBO optimal zu gestalten: Registrierung, Passbook, Leadtracking, Kassensystemen vor Ort, Einlasskontrolle und Ticketcounter.

fotogalerien_2013_fibo2013-1-001_800_800

FIBO – eine sportliche Herausforderung für das Ticketing und Besuchermanagement (Quelle: FIBO)

Wer sich das anschauen möchte, ist herzlich eingeladen vorbei zu schauen! Hier ein kurzes Video, wie FairMate vor Ort funktioniert. Am heimischen Rechner begegnet man FairMate in Form des Online Shops.

 Autor: Ibrahim Mazari

ufi: Messe-Branche im Aufwind!

UFI-Logo-Colour-300x65Das neue Jahr beginnt für die Messewirtschaft mit einem positiven Ausblick. Die internationale Messevereinigung ufi aus Paris prognostiziert für das Jahr 2014 Wachstum für die weltweite Messeindustrie trotz einiger globaler wirtschaftlicher Unsicherheit. ufi, the global association of the exhibition industry, hat im 12. Global Exhibition Barometer die aktuelle Lage der weltweiten Messewirtschaft eruiert und gefragt, wie sich das Geschäft im nächsten Jahr entwickeln wird.

Global Exhibition Barometer

Die weltweite Wirtschaftslage 2014 ist eher unsicher und birgt große Risiken, selbst für die Boom-Märkte in Asien. Dennoch entwickelt sich die Messewirtschaft positiv, so die Erwartungen der Messegesellschaften in der Befragung. Die Mehrheit erwartet ein deutliches Plus seit 2011, etwa die Hälfte erwarten gar ein Plus von mehr als 10 Prozent gegenüber dem Vorjahresumsatz. Dennoch warnen über 63 Prozent der Befragten, dass die Wirtschaftskrise auch für das Messewesen noch nicht überwunden sei und bis mindestens 2015 Unsicherheiten ins Geschäft bringe.

Kernthemen

Neben den Umsatzerwartungen fragte ufi auch nach den derzeitigen Kernthemen und Herausforderungen, die für die Messewirtschaft im Jahr 2014 zentral sind. Danach kam für die Befragten als größte Hürde „Der Zustand der nationalen und internationalen Wirtschaft“ und begründeten dies damit, dass Messen zum größten Teil stark konjunkturabhängig und Indikatoren für den Erfolg oder Misserfolg einer Branche sind.

Die größten Herausforderungen sind laut der befragten Unternehmen:

  • Zustand der Wirtschaft (national und international) (24 Prozent)
  • Wirtschaftliche Unsicherheiten (19 Prozent)
  • lokale und nationale Konkurrenz durch Mitbewerber (18 Prozent)
  • Herausforderungen im Management interner Strukturen (Finanzen, Personal) (18 Prozent)

„Wettbewerb mit anderen Medien“ und „Integration mit anderen Medien“ wie Social Media sind relativ selten als zentrale Herausforderungen genannt worden.

Der gesamte Global Exhibition Barometer als PDF ist hier erhältlich

Globale Entwicklung lässt höhere Investitionen in Messe-IT und CRM erwarten

Die positiven Entwicklungen in der Messewirtschaft lassen eine höhere Investition in Messe-IT und CRM erwarten, so  Klaus Friedrich Meier, Bereichsleiter Messen bei der dimedis GmbH aus Köln.

MEIER - FOTO 2 (2)

Die erwarteten positiven wirtschaftlichen Entwicklungen und die hohe Bedeutung von steigenden Kundenansprüchen gegenüber Messebetreibern werden dazu führen, dass Messen ihre Messe-IT weiter modernisieren und in das Thema CRM mithilfe digitaler Instrumente investieren werden. Vor allem dort, wo es darum geht die Kommunikation der unterschiedlichen Zielgruppen und Stakeholdern zu organisieren ( 365-Tage Online-Messen, Matchmaking und LeadTracking), erwarten wir einen steigenden Investitionsbedarf. Die vergangene Krise wurde genutzt um neue Technolgien und neue Themen im Messwesen zu platzieren. Wir spüren das auch, die Nachfrage ist groß – vor allem im Bereich Social Media in Verbindung mit Messe und Messemarketing – und da haben wir Antworten! Die neuen Medien, die ja mal als Todbringer der Messen gesehen wurden, sind jetzt Mittel zum Zweck und verschieben das gesamte Marketing peu a peu von Briefmailings, zu E-Mail-Marketing und jetzt zu Social Media Marketing.”

Autor: Ibrahim Mazari

80. ufi Kongress in Seoul – Eindrücke einer ereignisreichen Konferenz

UFI-Logo-Colour-300x65

Es war der östlichste Einsatz unserer Besuchermanagement- und Einlasslösung  FairMate. Die Crème de la Crème der weltweiten Messegesellschaften traf sich dieses Jahr in Seoul, um auf ihrem 80. ufi-Kongress unter dem Motto „Managing for the future“ über neue Trends und Entwicklungen zu diskutieren.

Über 400 Besucher in Seoul - ufo Kongress

Über 400 Besucher in Seoul – ufi Kongress

Die 400 Gäste lauschten dem erfrischenden Eröffnungsvortrag des Trendforschers  Magnus Lindkvist , der betonte den Bewusstseinswandel der Menschen, mit unerwarteten Risiken umzugehen. Darauf müssten sich Unternehmen einstellen, auch in der eigenen Art zu planen. Vor allem bestehe die Herausforderung darin, das kurzfristige Denken und Handeln in Unternehmen und in der Politik in Einklang zu bringen mit den unerwarteten langfristigen Änderungen.

Weiteres Highlight: Die mittlerweile traditionelle Abschlusspräsentation von Jochen Witt. Darin präsentierte er mit viel Charme und Entertainment und dennoch untermauert mit reichhaltigem Zahlenmaterial, dass die Messe- und Eventbranche sich auf wesentliche Veränderungen einstellen muss. Das größte Potential sieht Jochen Witt in Big Data. Messen müssten die Erfassung und Verarbeitung der Kunden- und Besucherdaten verbessern, um den reichhaltigen Datenschatz sinnvoll und gewinnbringend zu nutzen.

Zwischen den Vorträgen stand Networking auf der Tagesordnung. In den von dimedis  gesponserten Kaffeepausen hatten die Gäste ebenfalls die Chance, am dimedis Stand die neusten Entwicklungen im Besuchermanagement, Ticketing und Einlass zu erfahren. dimedis-Gründer und Geschäftsführer Wilhelm Halling sowie der Bereichsleiter Messelösungen Klaus Friedrich Meier präsentierten FairMate und den neusten Coup: einen kompletten mobilen Ticketshop für Messen und Events.

FairMate System auf dem ufi Kongress in Seoul

FairMate System auf dem ufi Kongress in Seoul

MEIER - FOTO 2 (2)

Klaus Friedrich Meier, Bereichsleiter Messelösungen bei dimedis, zieht Bilanz: „Der ufi Kongress in Seoul war sehr erfolgreich für uns. Wir konnten vor Ort den anwesenden Gästen aus der Messewirtschaft zeigen, dass wir mit FairMate eine Lösung haben für die in der Konferenz diskutierten Herausforderungen und Probleme. Gerade Digitalisierung und Big Data verlangen eine ganzheitliche Erfassung der Besucher und Aussteller, um die Zielgruppen und ihre Wünsche noch besser zusammen zu bringen. Der Kongress war exzellent organisiert und mit AKEI haben wir einen sehr guten Gastgeber gehabt. Im umfangreichen Rahmenprogramm konnten wir uns von der Reichhaltigkeit und Schönheit von Seoul ein Bild machen. Gerne sind wir beim nächsten Kongress dabei und wir freuen uns, mit der Messewirtschaft gemeinsam Lösungen zu entwickeln, die die Herausforderungen der Zukunft meistern.“

Klaus Freidrich Meier im Gespräch beim ufi Congress in Seoul

Klaus Friedrich Meier im Gespräch beim ufi Congress in Seoul

Autor: Wilhelm Halling